Montag, 3. August 2015

Selbstzweifel

Warum nur
nagen ständig diese Zweifel an mir?
Dass ich nicht gut genug
und zu gestört und langweilig sei,
um anderen Menschen auf Dauer zu gefallen?

Denn jedes Mal,
wenn ich andere Menschen treffen möchte,
kommt diese Wolke aus diffusen Ängsten
und schnürt mir ein wenig die Luft ab.

Bin ich so gut, wie ich bin,
oder müsste ich
interessanter,
besser situiert,
humorvoller sein?

Und es geht schon garnicht
mich zu verlieben.
Denn dann heißt es
sich öffnen
einlassen und vertrauen
mein wahres Ich zeigen
und dann ist
sowieso schnell alles vorbei!
(Siehe oben!)

Was bleibt ist,
verbittert
traurig und einsam
zu bleiben
und vage Träume
von der einen und perfekten Frau
zu träumen,
bei der das alles
und ohne jeden Vorbehalt
einfach funktioniert.

Montag, 18. Mai 2015

Sonnenblumengedanken



Sonnenblumen - in Form gegossene Wärme und Freude -
sehe ich sie vor meinem inneren Auge und
spüre diese leuchtend gelbe Wärme 
tröstend auf meiner Haut.

Ihr dunkles Inneres
erinnert mich
an die Trauer, die Lebensmelancholie,
die mir  seit je innewohnt.
Ich denke mit Wärme
an liebevolle Menschen, die meinem Leben
entschwunden sind - sie fehlen.

Aber die Wärme,
sie ist größer als die Trauer
und wenn ich meine Augen schließe,
sehe ich nur noch Sonnenlicht.