Warum dieser Blog?

"Gedankenwelt eines Psychos" - was verbirgt sich dahinter? 

Dass ich seit Jahrzehnten psychisch Krank bin, ist eine unabänderliche Tatsache. Aber eine ebenso unabänderliche Tatsache ist, dass diese Erkrankung nur ein Mosaiksteinchen meines Lebens und meiner Persönlichkeit ist. Denn gleichzeitig bin ich auch ein kreativer, nachdenklicher und reflektierter Mensch, der versucht, seinen Einschränkungen mit eben dieser Kreativität und seinem  Reflektionsvermögen gegenüberzutreten. Und das tue ich, um die Erkrankung in ihre Schranken zu verweisen. Denn ich bin auch ein Kämpfer!

Es fällt mir schwer, meine Gedanken und Gefühle zu bündeln und zu beherrschen. Und es kann passieren, dass meine Gefühle die Oberhand gewinnen und ich ihnen ausgeliefert bin. Hier kommt der Blog ins Spiel: Indem ich mich dem Chaos in meinem Kopf stelle und versuche, es in Form von Texten und Gedichten in Sprache zu formen, wird es beherrschbar und gewinnt an Struktur. Und das hilft mir sehr dabei, mich wieder anderen und schönen Aspekten meines Lebens widmen zu können. Außerdem hat sich gezeigt, dass die Bilder meiner Gedanken und Gefühle, die ich hier versuche darzustellen, auch für andere Menschen interessan und bisweilen auch hilfreicht sein können.

Schreiben zu können, und damit meinen Gedanken und Gefühlen Ausdruck zu verleihen, ist - neben meinem Streben nach Authentizität und Gemeinschaft - mit den Jahren zum wesentlichen Bestandteil  meines Lebens geworden. Aus diesem Grund mache ich hier sehr Persönliches bewusst öffentlich - eben die "Gedankenwelt eines Psychos".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen